drucken


Vorträge im FSS 2017

Bitte sehen Sie nach unserern regelmäßigen updates auf dieser Seite.

 

Der Termin am Di, 28.02.17, 15.30-17.00 mit CHRISTIAN LINDNER, FDP, entfällt.

 

 

 

Prof. Dr. HANS PETER GRÜNER

(Wie) Ist die Europäische Union noch zu retten?

Di, 25.04.17, 15.30-17.00, Raum: SN 163

 

 

Fachschaft VWL

    

 

KRIS GERICKE        -        KONSTANTIN POENSGEN

Karriereperspektiven für Volkswirte - Wofür qualifiziert das VWL Studium?

Di, 09.05.17, 15.30-17.00, Raum: SN 163

 


Dr. CORNELIUS RIESE

Finanzvorstand der DZ Bank

Die Finanzindustrie im Zeichen von Regulierung, Niedrigzins und Digitalisierung

Di, 16.05.17, 15.30-17.00, Raum: SN 163

Die Finanzbranche durchlebt einen tiefgreifenden Wandel. Das Niedrigzinsumfeld belastet insbesondere traditionelle, kreditbasierte Bankenmärkte. Die Regulierung der Finanzmärkte und Etablierung der europäischen Bankenaufsicht in der Nachfinanzkrisen-Zeit hat stabilitätsfördernd gewirkt, bringt jedoch auch erhebliche strukturelle Nebenwirkungen mit sich. Die Digitalisierung, sich veränderndes Kundenverhalten und sog. FinTechs fordern neue Kompetenzen von den Banken ab. Dr. Cornelius Riese, Mitglied des Vorstands der DZ BANK zuständig für Finanzen und Strategie, zeigt das Spannungsfeld auf und freut sich auf die Diskussion mit dem Auditorium.

Die DZ BANK AG ist die drittgrößte Bank in Deutschland. Sie ist die Zentralbank der rund 1.000 Genossenschaftsbanken (insbesondere Volksbanken Raiffeisenbanken) in Deutschland und ein diversifizierter Allfinanzkonzern mit Fokus auf das Privat- und Firmenkundengeschäft. Zu den bekanntesten  Unternehmen und Marken der DZ BANK Gruppe gehören die Bausparkasse Schwäbisch Hall, die R+V Versicherung, die TeamBank (easycredit) und die Union Investment.

 

 

Vorausgegangene Vorträge

 

Flyer zur Vorlesung im FSS 15 und HWS 15

Flyer zur Vorlesung im HWS 14

 

RALPH BOLLMANN

FAZ

Lob des Imperiums. Über die Zukunft des Westens

18. OKTOBER 2017

 

SVEN GIEGOLD

MEMBER OF THE EUROPEAN PARLIAMENT (DIE GRÜNEN)

Wirksame europäische Regeln gegen Steuerdumping

20. SEPTEMBER 2016

 

 

Dr. WILHELM SCHMUNDT

BAIN AND COMPANY

Deutschlands Banken - Jäger des verlorenen Schatzes?

31. MAI 2016

ANNA DIAMANTOPOULOU

DIKTIO

Reforming Europe, reforming Greece: Successes, Failures and Challenges

10. MAI 2016

 

 

      

FACHSCHAFT VWL

ANNA STEINBERG   -   CLARA SCHÄPER   -   KONSTANTIN SOMMER

Das VWL-Studium in Mannheim

03 MAI 2016

MARTHE-VICTORIA LORENZ

BW-CROWD.DE, FAIRPLAID.ORG

Crowdfunding regionaler Projekte in Baden Württemberg: Erfahrungen und Ausblick

26. APRIL 2016

Prof. Dr. HANS PETER GRÜNER

Bessere Regeln für Europa

19. APRIL 2016

 

 

Prof. Dr. ANDREAS PEICHL

ZEW

BESTEUERUNG UND EINKOMMENSGLEICHHEIT
IN DEN USA, 1979-2007

30. SEPTEMBER 2015

          

Prof. Dr. Dr. GIACOMO CORNEO

FREIE UNIVERSITÄT BERLIN

BESSERE WELT

16. SEPTEMBER 2015

          

DAVID RHOTERT

COMPANSTO

CROWDFUNDING

21. MAI 2015

 

 

Prof. Dr. FRANK SMETS, Ph.D.

ECB

MONETARY POLICY OF THE ECB

07. MAI 2015

Prof. Dr. FRIEDRICH HEINEMANN

ZEW

EINE INSOLVENZORDNUNG FÜR EUROPA

30. APRIL 2015

Prof. Dr. HANS PETER GRÜNER

GRIECHENLAND UND DIE EUROZONE:
EIN FRÜHLINGSMÄRCHEN?

23. APRIL 2015

 

 

ANDREW BOSOMWORTH

PIMCO

GOVERNANCE STRUCTURE DES EUROS

02. DEZEMBER 2014

Prof. Dr. FALKO FECHT

Frankfurt School of Finance

DER UNBESICHERTE GELDMARKT - ACHILLESFERSE ODER
BLINDDARM DES FINANZSYSTEMS?

20. NOVEMBER 2014

Dr. NICOLAUS HEINEN

Deutsche Bank Research

QUO VADIS, EUROLAND?

06. NOVEMBER 2014

 

 

   

FACHSCHAFT VWL

SIMON SCHULTEN, LAURITS MARSHALL, EVA SCHÖNWALD

VWL IN DER KRISE

23. OKTOBER 2014

 

OLAF STORBECK

Thomson Reuters, London

DEUTSCHLAND UND DIE EUROZONE:
EINE AUßENANSICHT

09. OKTOBER 2014

Prof. Dr. HANS PETER GRÜNER

FISKALPAKT, BANKENUNION UND DIE EZB:
EIN AUSBLICK

25. SEPTEMBER 2014